OeAD | Kulturvermittlung mit Schulen

Angebote von Kulturschaffenden für Schulen
Ein Schul-Projekt kann teilweise vom OeAD gefördert werden

 Kulturvermittlung - Schattentheater               

Kulturvermittlung - 

Sprachübung mit Dinosaurier und Figurentheater

Kulturvermittlung- 

Sprachübung durch Bienentanz und Figurentheater

Schattentheater

Licht an! Lass dich von den tanzenden magischen Schattensilhouetten verzaubern.
Verwendet werden zwei verschiedene Bauarten:  

  • unbewegliche, starre Stabfiguren aus Tonkarton 
  • bewegliche Stabfiguren aus Tonkarton (zweitägiger Workshop)

 

Buchbar für Schulklassen, (Kindergarten) Gruppen und Privat

THEATER und SPRACHE
Theater entwickelt Sprache,
Theater fördert Sprache
DaF/DaZ Projekt

 Die Farben der Erde,  Erdfarben als Botschafter 


Zusammenarbeit mit dem Verein BIENE (Boden-, Bioenergie- und Nachhaltigkeitsnetzwerk Niederösterreich | EU) 


Bei Interesse bitte bei mir melden
(c) BIENE

Naturfarben Malerlebniss

Ein altes Wissen neu erleben. Der Kurs eignet sich für alle die erfahren wollen, wie man Naturfarben selber machen kann, und welche Farbtechniken man verwendet.
Je nach Veranstaltungsort ist eine Kräuterwanderung möglich, um die Färberpflanzen zu sammeln.

Ab 5 Personen ist ein privater Termin in meinem Garten möglich.  

Figurentheater

"Die Seiltänzerin"- Wild Theatre  (NZL/Ö)

“  Die Seiltänzerin“ ist lebendig gewordene Poesie über den Zirkus und über den Traum eines kleinen Mädchens. Es ist ein Mutmach-Stück in dem die Kleinen lernen können, was passiert, wenn man ein Ziel beharrlich verfolgt.”   Michaela Preiner 

Handpuppen Workshop

Der Workshop hat mindestens zwei Teile.
1. Teil: Vorbereitung der Pappmaché- Masse.  Die Modellierung der Gesichter.
2. Teil: Ausmalen der Gesichter, Nähen des Gewandes.
(3. Teil: Handuppen sind spielbereit. Vorbereitung der Vorstellung. )

Der Workshop ist gut geeignet für diejenigen, die ein gemeinsames Projekt bzw. eine gemeinsame Vorstellung vorbereiten wollen.
Buchbar für Gruppen oder Privat

Buchübersetzung 

 " El bote pequeño " (Das Kleine Boot) von Tatjana Jedriško Pančelat.
Die Übersetzung des Buches ist in meiner "Paradisolation", im März 2020 entstanden. Ein gemeinsames Übersetzungsprojekt mit Chiara Schiavon. http://www.ideadestroyingmuros.info/
Das Märchen findet in der Kvarnerbuch statt.  Falls du das Buch erwerben möchtest, kontaktiere mich. 

"VIENNA <> TRIESTE,  Il diario di un pane"
"WIEN <> TRIEST -
Die Tagebücher des Brotes"
Das Projekt dient dazu, durch die Tradition des Brotes den Schulkindern ein historisches und geographisches  Bewusstsein der besonderen Beziehung zwischen Wien und Triest zu vermitteln.

Il Progetto si propone di creare nei bambini delle scuole, una consapevolezza storica del prezioso rapporto fra Vienna e Trieste attraverso la tradizione panaria triestina.

BUCHBAR für die Schulklassen.
Reise nach Triest möglich. 
Bei Interesse direkt bei mir nachfragen.

Il Progetto si propone di creare nei bambini delle scuole, una consapevolezza storica del prezioso rapporto fra Vienna e Trieste attraverso la tradizione panaria triestina.


Il progetto “WIEN<>TRIEST – Die Tagebücher des Brotes” si propone di trasmettere ai bambini delle scuole elementari, una consapevolezza storica e geografica del prezioso rapporto fra Vienna e Trieste: la città del litorale adriatico che nel lontano 1719 divenne il porto franco dell’impero asburgico.
Cinquecento anni di dominazione austriaca (dal 1382 al 1918) hanno infatti lasciato importanti tracce della cultura viennese anche nella tradizione panaria triestina. 
Un viaggio di andata e ritorno fra Vienna e Trieste attraverso la magia del pane e del teatro. Viaggio che i bambini percorreranno con le mani in pasta, divertendosi e acquisendo conoscenze storiche e tradizioni che li renderanno custodi di un mondo più grande.
 
IL LABORATORIO
 Sotto la guida di un vero Bӓckermeister, che interpreterà un “Pistor” triestino del 1890, Luigi Sirčelj, i bambini lavoreranno a due impasti “indiretti”, partendo dall’antico lievito liquido chiamato “poolish”. 
Con le loro mani formeranno quattro pagnottelle ciascuno, scoprendo le antiche ricette delle Handkaisersemmel, delle bighe servolane, dei Kipferln e altro ancora. 
Le pagnottelle saranno poi cucinate davanti ai partecipanti che ritorneranno felicemente a casa con il frutto del loro lavoro in un sacchetto ricordo.

TEATRO E MUSICA

 

L’intero laboratorio sarà animato da un racconto teatrale. Il Bӓckermeister Luigi Sirčelj sarà infatti affiancato dall’attrice Nenè Lazarić che interpreterà Ursa Pec’ar del clan dei Cacalis’ce, ultima “pancogola” del colle di Servola: un colle del Comune di Trieste diventato famoso nell’800 per le sue donne lavoratrici. Madri che per combattere la povertà e far studiare i propri figli a Vienna, producevano il pane in casa e lo portavano a vendere nel centro di Trieste. 

Un quadro esposto nel piccolo Museo del pane di Servola, ritrae infatti due pancogole al cospetto dell’imperatore Franz Joseph. Si dice che la notizia del loro duro lavoro giunse fino al Kaiser, il quale decise di invitarne due all’Hofburg per onorare il loro impegno e assaggiare il loro famoso pane. 

Nella performance non mancheranno le canzoni popolari triestine. Componimenti di parole costruiti sulle marce tradizionali viennesi come “Wien bleibt Wien”. Un altro storico legame fra Vienna e Trieste da conservare e consegnare alle nuove generazioni.